Sigrid Herrmann-Marschall als Sachverständige für die AfD

Jetzt kam es raus: Die Offenbacher Biologin Sigrid Herrmann-Marschall – vielen bekannt aufgrund ihrer antimuslimischen Stimmungsmache auf Facebook und ihrem Blog – agiert u.a. als Sachverständige für die AfD.

Wir betrachten es als wichtig, dass man gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit entschieden entgegen tritt und Hetze gegen eine Minderheit als solche erkennt und benennt – egal ob es sich um Stimmungsmache gegen Juden, Muslime, Roma, Homosexuelle, Menschen mit Behinderung oder wen auch immer handelt.

Eine Person, die seit Jahren an vorderster Front einseitige negative Stimmungsmache gegen Muslime betreibt, ist die Offenbacher Biologin und selbsternannte “Islamismus-Expertin” Sigrid Herrmann-Marschall. Auf ihren beiden Facebook-Seiten und einem Blog verbreitet sie nahezu täglich negative Berichte über Moscheegemeinen, die sich häufig an “Kontaktschuld-Assoziationsketten” festmachen und mitunter eine “Ächtung” von Moscheegemeinden bzw. Dialogformaten mit Moscheegemeinden bewirken können oder sollen. Abgesehen von ihren „Berichten“ tritt sie auch offensiv an Medien und Politiker heran und versucht, Dialogformate mit Muslimen durch ihre Art der Skandalisierung zu verhindern oder zu stoppen.

Die Frage ist, wie finanziert Frau Herrmann-Marschall ihre antimuslimische Stimmungsmache?
Ein Hinweis über mögliche Geldgeber ergibt sich aus dem folgenden Text: https://fanf1848.wordpress.com/2019/03/24/biologin-begutachtet-muslime-fu%cc%88r-die-afd/

Danach trat Sigrid Herrmann-Marschall als Sachverständige für die AfD-Fraktion im Landtag von Nordrhein-Westfalen auf.

Auch der Berliner Verfassungsschutz hat übrigens auf Nachfragen von Pressevertretern über Moscheegemeinden auf Frau Herrmann-Marschall verwiesen, was als Auskunft auf eine Kleine Anfrage der Abgeordneten Susanna Kahlefeld von der zuständigen Senatsverwaltung zwar kleingeredet, aber auch eingestanden wird: https://susanna-kahlefeld.de/einzelansicht/article/schriftliche-anfrage-berliner-verfassungsschutz-und-frau-h

Hier noch einige weitere Hintergründe inklusive einem verlinkten Spiegel-Artikel, in dem die antimuslimische Stimmungsmache der selbsternannten Islamismus-Expertin einmal beleuchtet werden:

https://fanf1848.wordpress.com/2017/05/03/siggi-chefin-einer-sonderkommission/

https://fanf1848.files.wordpress.com/2017/05/salam-aleikum-bruder-staat.pdf

https://fanf1848.wordpress.com/2017/07/02/organisierte-islamfeindlichkeit%e2%80%a8-die-geheimen-geldgeber-der-herrmann-marschall/

Nachtrag vom 5. Mai 2021:
In einer schriftlichen Eingabe bezeichnet Frau Herrmann-Marschall unsere Website als „Schmähportal“ und oben aufgeführten Beitrag als „üble Nachrede“. Das ist schon sehr erstaunlich angesichts dessen, was Frau Herrmann-Marschall selbst so veröffentlicht. Auch wenn Frau Herrmann-Marschall auf Ihrer gegen muslimische Personen und Organisationen gerichteten Website und Facebook-Seiten den Grundsatz „audiatur et altera pars – man höre auch die andere Seite“ nach unserem Eindruck in keiner Weise folgt, so wollen wir an dieser Stelle doch auf eine Stellungnahme in dem linken Medium JungleWorld verweisen, das politisch zwar am entgegengesetzten Ende der AfD angesiedelt ist, ihr in der Ablehnung und Stimmungsmache gegen Muslime kaum nachsteht: jungle.world – Ein böser Verdacht