Kritikpunkte

Medien spielen eine große Rolle im Hinblick auf die Konstruktion negativer Stereotype bezüglich einzelner Bevölkerungsgruppen, die dann generalisiert werden. Dies war im Vorfeld von 1933 so im Hinblick auf negative Stereotype auf die jüdische Bevölkerung und ist heute so im Hinblick auf Stereotype im Hinblick auf muslimische Bevölkerung oder auch beispielsweise im Hinblick auf Sinti und Roma. Im Folgenden sind Artikel aufgeführt, mit denen wir einen unverhältnismäßigen Umgang mit Muslimen und Muslima kritisieren:

02.03.2021
Ungleichbehandlung von Moscheegemeinden in Deutschland.
Ein Fallbeispiel über die beispiellose Ungleichbehandlung von Moscheegemeinden im Hinblick auf Fehler bei Förderanträgen im Vergleich zu normalen Gewerbetreibenden wie einem Friseursalon. >>mehr

03.12.2020
Moschee-Razzien in Berlin – völlig unverhältnismäßig!
Eine Moschee nach der anderen wird in Berlin aktuell Razzien mit 50 bis 150 Polizist*innen unterzogen inkl. Hausdurchsuchungen bei Vorständen und Betreten der Gebetsteppiche mit Stiefeln und Hunden… >>mehr

31.08.2020
Urteil zum Kopftuch an Schulen – es wurde zuviel neutralisiert
Das Kopftuch muss als Symbol für Bevormundung und Verdächtigung herhalten. Jost Müller-Neuhoff regt im Tagesspiegel an, das jüngste Urteil des Bundesarbeitsgerichts in Erfurt als Chance zu begreifen. >>mehr

06.08.2020
Wurde eine Demokratin zur Islamistin gemacht?
Nurhan Soykan, Generalsekretärin des Zentralrats der Muslime sollte ins Beraterteam des Auswärtigen Amts aufgenommen werden, da entlud sich öffentliche Empörung und die Berufung wurde ausgesetzt. Zurecht? >>mehr

30.01.2020
Was Wolffsohn, Amthor, Merz und Co. unterschlagen
Michael Wolffsohn versucht seit Jahren, Muslime in Zusammenhang mit der Judenverfolgung im dritten Reich zu bringen. Malte Lehming vom Tagesspiegel zeigt einmal die Unverhältnismäßigkeit dieser einseitigen Stimmungsmache auf. mehr (öffnet in neuem Tab)”>>mehr

09.01.2020
Sind Muslime grundsätzlich unfriedlich, Herr Kretschmer?
Sachsens Ministerpräsident leistet der Diskriminierung sprachlichen Vorschub, indem er von “Christen, Juden und friedlichen Muslimen” spricht. Oliver Reinhard von der Sächsischen Zeitung hat darüber einen trefflichen Artikel geschrieben. >mehr

20.11.2019
Der deutsch-israelische Comedian Shahak Shapira kritisiert die Muslimfeindlichkeit der Zeitschrift EMMA
Ein schönes Beispiel, wie man Muslimfeindlichkeit benennen kann und sollte. Es bräuchte mehr, die das tun! Vielen Dank an Shahak Shapira! >mehr

25.10.2019
Susanne Schröter äußert sich unsachlich über die Neuköllner Begegnungsstätte – dieses Mal im Domradio

Wir fanden, das sollte man so nicht stehen lassen: Pfarrer Martin Germer schrieb einen offenen Brief und die Neuköllner Begegnungsstätte schaltete einen Anwalt ein. >mehr

16.10.2019
Antisemitismus: “Diese lächerlichen Mahnwachen vor Synagogen” (Zeit)

Ein bewegender Beitrag von Richard C. Schneider darüber, warum er als Jude nicht mehr in Deutschland leben will. (hervorgehoben von BLIQ)
zum Artikel

18.09.2019
Der Israel-Palästina-Konflikt sollte sich nicht auf den Umgang mit jüdischen und muslimischen Menschen in Deutschland niederschlagen!

Tagesspiegel und Springer-Medien lassen keine Gelegenheit aus – Palästinenser zu diskreditieren. Auch bei der Berichterstattung über Moscheegemeinden. > mehr

09.09.2019
Angriff auf Kopftuchträgerinnen häufen sich (taz)

Die taz berichtet sachlich über ein Thema, das von anderen Medien viel zu wenig aufgegriffen wird. >mehr

13.08.2019
Offener Brief von Pfarrer Martin Germer an den Geschäftsführer von Grün Berlin angesichts einer völlig verzerrten Berichterstattung im Tagesspiegel über eine Berliner Moscheegemeinde
Pfarrer Martin Germer nimmt Stellung gegen eine Gruppe von Autoren des Tagesspiegel, die zum wiederholten Mal für sich genommen bedeutungslose Vorgänge instrumentalisieren, um die Neuköllner Begegnungsstätte in verzerrter Darstellung als dubiosen, wenn nicht sogar als gefährlichen Verein erscheinen zu lassen. zum Brief

14.06.2019
Gericht kippt Burkini-Verbot in Schwimmbädern (Welt)

Zum seit dem 1. Januar 2019 in Koblenz geltenden Badeordnung, die das Tragen von Burkinis (den Schulsport ausgenommen) verbietet, Neoprenanzüge für Leistungsschwimmer*innen jedoch zulässt. Das Oberverwaltungsgericht Rheinland-Pfalz kippte den Beschluss nun. zum Artikel

22.05.2019
Augenhöhe verpasst –  Muslime werden als verkappte Islamist*innen betrachtet (taz)
Max Czollek, Engel des Widerstandkämpfers Walter Czollek, Absolvent der jüdischen Oberschule Berlin und promoviert am Zentrum für Antisemitimusforschung kommentiert den Umgang des Zentralrats der Juden mit Muslimen.  zum Artikel

27.03.2019
Die anti-muslimische Agitatorin Sigrid Herrmann-Marschall agiert als Sachverständige für die AfD und der Berliner Verfassungsschutz verweist auf sie
Die selbsternannte „Islamismus-Expertin“ Sigrid Herrmann-Marschall verbreitet nahezu täglich auf ihren Facebook-Seiten und ihrem Blog negative Berichterstattung über Moscheegemeinden, in denen sie umfangreiche „Kontaktschuld-Assoziationsketten“ aufmacht und u.a. in direkter Ansprache an Politik, Verwaltung und Medien eine Ächtung von Moscheegemeinden einfordert. Die AfD und der Berliner Verfassungsschutz verweisen auf die Offenbacher Biologin. zum Artikel

19.12.2018
Die Überbetonung von Kriminalität in Printmedien und sozialen Netzwerken – insbesondere wenn  Muslime die Täter sind – ist völlig unverhältnismäßig.
Die tatsächliche Kriminalität ist heute niedriger als noch vor einigen Jahrzehnten – die gefühlte Kriminalität (und Angst) hingegen ist heute so groß wie noch nie. zur Analyse

29.11.2018
Die Deutsche Christentum Konferenz

Ali Özgür Özdil gehört zu jenen und hat auf schöne Weise einmal auf den Punkt gebracht, wie eine Deutsche Christentum Konferenz ausgesehen hätte, wenn – ohne Unterschiede – mit Christen genauso umgegangen würde wie mit Muslimen hinsichtlich der Deutschen Islam Konferenz. zum Text

02.11.2018
Integrationsstaatsministerin spricht nur noch mit Muslimen, wenn diese Frauen in gleichberechtigter Form in Gespräche mitbringen. Gelten andere Regeln als für die Katholische Kirche? (Facebook)
Für welche Art der Integration steht eine Integations-Staatministerin, wenn sie Angehörigen einer Minderheit vermittelt, dass für sie andere Regeln gelten als für ihre eigene Religionsgemeinschaft? mehr dazu

18.10.2018
Antimuslimische Hetze vom Herausgeber der Jüdischen Rundschau

Antimuslimische Stimmungsmache kommt hierzulande nicht nur von Deutschnationalen. Ein Beispiel bietet der folgende Text, den der Herausgeber der Jüdischen Rundschau, Dr. Rafael Korenzecher, am 11.10.2018 veröffentlicht hat. zum Artikel

03.10.2018
Kommentar zu Seyran Ates Äußerungen im Deutschlandfunk von der Langen Nach der Religionen in Berlin

zum Artikel

08.09.2018
Ahmad Mansour – Ein Klartext klartextet Klartext

Zum neuen Buch von Ahmed Mansour. mehr

07.09.2018
CDU-Abgeordnete will keine Muslime in der Partei (Spiegel)
Ein Beitrag zu der Äußerung der sächsischen CDU-Bundestagsabgeordneten Veronika Bellmann, dass in der CDU kein Platz für Muslime sei. zum Artikel

13.06.2018
Der kanadische Botschafter gibt Journalisten Nachhilfe in interkultureller Kompetenz

Kanadas Botschafter Stéphane Dion reagiert mit klaren Worten im Tagesspiegel-Interview auf die Problematisierung von Muslimen in der Fragestellung der Journalisten mehr

06.06.2018
Zitate aus Maischberger-Sendungen zu Islam

zum Kommentar

29.05.2018
Berichterstattung über Islam in Deutschland (Facebook)

Ein Mann begibt sich in Lebensgefahr und erklettert eine Hausfassade, um ein an einem Balkon hängendes Kleinkind zu retten. Darüber war überall zu lesen. Dass er sich explizit auf seinen islamischen Glauben bezieht – darüber berichtet in Deutschland niemand. zum Text

19.04.2018
Selbst als Opfer noch ungleich behandelt (Tagesspiegel)

Der jüngste antisemitische Angriff in Berlin wird einhellig verurteil. Zu Recht! Wo aber ist der Aufschrei, wenn muslimische Frauen wegen ihres Kopftuches attackiert werden? zum Artikel

20.03.2018
Die CSU und der Islam

“Für die Mehrheit der Deutschen gehört der Islam nicht zu Deutschland” zum Kommentar & Post

08.03.2018
CSU wirbt mit Bild einer Burka-Trägerin und er Aussage: „Für Mehrheit der Deutschen gehört der Islam nicht zu Deutschland“ (76%) (Facebook)
Ca. 0,1 Prozent der Muslimas tragen Burka – Grund genug für die CSU mit einem Bild einer Burka Stimmung gegen Muslime zu machen. mehr dazu

08.03.2018
Der unverhältnismäßige Umgang der Medien mit Seyran Ates und ihrer Ibn-Rushd-Goethe-Moschee (Facebook)
Eine Religionsgemeinde hat vier Mitglieder, kaum mehr Besucher zu den Gebeten, nennt sich nach einem Andersgläubigem, definiert sich vor allem anhand von Negativäußerungen über sonstige Muslime und erhält eine unglaubliche Medienpräsenz. mehr dazu

26.02.2018
Brandanschlag auf eine Moschee und ein muslimisches Gemeindezentrum – die mediale Berichterstattung ist zurückhaltend

zum Kommentar

12.02.2018
Mit Kopfbedeckung im Gotteshaus – SPD-Politikerin sorgt mit Moschee-Besuch für Kritik (MZ)

Ohne Unterschiede heißt, dass es in Ordnung sein muss, wenn eine nicht muslimische Politikerin beim Betreten einer Moschee aus Respekt ein Kopftuch trägt, genauso wie es in Ordnung sein muss (und bislang nicht problematisiert wird), wenn ein nicht-jüdischer Politiker beim Betreten einer Synagoge aus Respekt eine Kippa trägt. zum Artikel

07.02.3018
Koalitionsvertrag: GroKo-Positionen zu “Islam” sind erschreckend (Islamische Zeitung)

Bemerkenswerter Kommentar von Tarek Baé von der Islamische Zeitung über den Umgang mit Islamismus im Koalitionsvertrag aus muslimischer Sicht. zum Artikel

11.01.2018
Leserbrief von Bernhard Heider zu den von Frank Jansen im Tagesspiegel aufgemachten “Kontaktschuldassoziationsketten” gegenüber Muslimen
Der Verein “Islam Vakfi” will eine Moschee in Mariendorf bauen. Dagegen macht Frank Jansen im Tagesspiegel Stimmung. >zum Leserbrief

18.04.2016
“Judentum gehört nicht zu Deutschland”
(Eine Zeitung)
Das Satiremedium Eine-Zeitung hat einmal einen Text bzgl. AfD genommen und “Islam” durch “Judentum” ersetzt. Das ist übrigens eine gute Methode, um eine Sensibilität für Islamfeindlicheit zu wecken… zum Artikel